Deutscher Gewerkschaftsbund

08.05.2018
1. Mai in Lüneburg

Mehrdad Payandeh fordert am 1. Mai gute Arbeit und mehr Investitionen

Anlässlich des Tags der Arbeit fordert der Vorsitzende des DGB-Bezirks Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt, Mehrdad Payandeh, eine gerechtere Verteilung von Vermögen und Einkommen, mehr Investitionen in Bildung und Infrastruktur sowie menschenwürdige Arbeitsbedingungen. In seiner Rede auf der DGB-Kundgebung in Lüneburg kritisierte er die Ausweitung niedriger Löhne und unsicherer Arbeitsverhältnisse: „Unsichere Jobs machen krank und kaputt. Das darf nicht sein! Arbeit muss wieder Würde und Sicherheit für alle Beschäftigten bedeuten.“

Arbeitgeber, die sich nicht an Tarifverträge halten, seien „schäbig“, so Payandeh, „weil sich viele von ihnen eine goldene Nase verdienen und dennoch einen auf Geizkragen machen, wenn es um ihre Beschäftigten und deren Arbeitsplätze geht.“ Politik in Bund und Land müsse gegensteuern und die Einhaltung von Tarifverträgen fördern.

Die Arbeit von Betriebsräten und Gewerkschaften stoße auf breite gesellschaftliche Anerkennung, so Payandeh: „Es kommt nicht von ungefähr, dass die DGB-Gewerkschaften bei den Betriebsratswahlen in vielen Betrieben die Zahl der Betriebsräte nicht nur verteidigen, sondern sogar erhöhen konnten.

Für die Kids: Schminken, Spiele und die Hüpfburg der IG BCE Ortgruppe Lüneburg

 

 

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann

#1.Mai 2018 Lüneburg

Dilli Dillmann


Nach oben

DGB Rentenkampagne

Reichtumsuhr

von DGB
Nach oben

Videos


MS Europa - Wir sitzen alle in einem Boot

Durch das Spardiktat der EU stieg die Arbeitslosigkeit in bisher ungekannte Höhen. Löhne, Renten und Sozialleistungen wurden gekürzt. Gleichzeitig stiegen die Lebenshaltungskosten. Rezession, wachsende Armut und noch höhere Schulden sind die Folge.Ein Film über die Krise in Europa und ihre Folgen für die Menschen.

DGB Bund