Deutscher Gewerkschaftsbund

09.04.2015
Veranstaltungsankündigung aus der Reihe „Goodbye capitalism…“

"Die Steuertricks der Konzerne"

„Die Steuertricks der Konzerne“

Referent:      Karl-Martin Hentschel (attac, Mehr Demokratie e.V.)

Termin:         Donnerstag, 21. April, 18 Uhr

Ort:                 Hörsaal 3 der Leuphana Universität

 

Die Vortragsreihe „Goodbye capitalism…“ beschäftigt sich dieses Mal mit dem Thema Steuerflucht, Steueroasen und Reichtumsverteilung. Unter dem Titel „Die Steuertricks der Konzerne“ zeigt Karl-Martin Hentschel am Beispiel von IKEA, Amazon, Google, Deutscher Bank u.a. wie Steuervermeidung funktioniert. Gleichzeitig zeigt er auf, wie eine gerechtere Besteuerung von Konzernen wirksam funktionieren könnte.

 

Karl-Martin Hentschel ist Mitglied der attac-BundesAG Finanzmärkte und Steuern und in dieser Funktion u.a. Autor der Attac-Papiere zur Finanzkrise. Außerdem ist er Mitinitiator der Kampagnen „UmFairteilen“ und von zahlreichen Aktionen zu Starbucks, IKEA und Amazon. Seit 2014 ist Hentschel Mitglied im Bundesvorstand des Vereins „Mehr Demokratie e.V.“.

 

Über einen spannenden Vortrag mit offener Diskussion freuen sich die Veranstalter der Reihe „Goodbye capitalism“: DGB-Jugend Lüneburg, AStA Politikreferat der Uni Lüneburg, attac Gruppe Lüneburg, Hochschulgruppe dielinke.SDS, Netzwerk Wachstumswende, Sozialistische Jugend Die Falken, Janun Lüneburg e.V., ver.di Betriebsgruppe an der Uni Lüneburg sowie GEW Hochschulinformationsbüro.


Nach oben