Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 15 - 31.05.2017
Rente muss reichen

#PendleraktionRente #RenteMussReichen

Aktionen in der Region Nord-Ost-Niedersachsen

DGB Aktionstag zum Thema Rente trifft auf viel Zuspruch der Pendelnden  

In Lüneburg trafen am Morgen bereits ab 6:00 viele Menschen, die aus beruflichen wie auch privaten Gründen mit der Bahn unterwegs waren, auf GewerkschafterInnen des DGB Kreisverbandes Lüneburg/Harburg. Der Bundesweite Aktionstag zur Kampagne „Rente muss reichen“ fand bei den Menschen großes Interesse und viel Zuspruch. „Na klar muss die gesetzliche Rente gestärkt werden. Wie sonst sollen beispielsweise die KollegInnen in der Krankenpflege, die im öffentlichen Dienst beschäftigt sind und mit 2741€ Brutto gut leben können bereits bei einem jetzigen Rentenniveau von 48% mit einer Rente von 983€ auskommen. Mit der weiteren Absenkung bis auf 42% bis 2045 werden die heute 40 jährigen nach insgesamt 40 Jahren Berufstätigkeit nur noch 860€ an Rente heraus bekommen. Das kann nicht funktionieren“, argumentiert der DGB Sekretär Dirk Garvels.

Die Menschen in Lüneburg nahmen das „kleine Frühstück“ wie Tee oder Kaffee und einen Müsliriegel gerne entgegen. In der ganzen Region fanden Verteilaktionen zum Thema Rente an Bahnhöfen und in den Betreiben statt.

Rentenaktionstag Lüneburg

DGB

Rentenaktionstag Lüneburg

DGB

Rentenaktionstag Lüneburg

DGB

Rentenaktionstag Lüneburg

DGB

Rentenaktionstag Lüneburg

DGB

Rentenaktionstag Lüneburg

DGB

Rentenaktionstag Lüneburg

DGB

Rentenaktionstag Lüneburg

DGB


Nach oben

Presserechtlich verantwortlich

Dr. Matthias Richter-Steinke, Regionsgeschäftsführer

DGB Region Nord-Ost-Niedersachsen

Heiligengeiststraße 28 21335 Lüneburg


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis