Deutscher Gewerkschaftsbund

Rechtspopulismus - Demokratie in Gefahr!

Vernetzungstagung gegen Rechts in Hustedt

von Dirk Garvels
iCal Download Es kann keine Karte angezeigt werden, da die Koordinaten des angegebenen Veranstaltungsorts nicht bestimmt werden konnten.
Rechtsextremismus

DGB

Rechtsextremismus

DGB

Der Rechtspopulismus hat sich inzwischen als politische Kraft in Deutschland etabliert. Neben seiner parlamentarischen Präsenz agieren dessen Akteure heute in vielen gesellschaftlichen Bereichen. Dabei gelingt es ihnen zunehmend, ihre Themen zu setzen und die aktuellen Diskurse in ihrem Sinne zu beeinflussen. Ihr autoritärer Populismus richtet sich dabei längst nicht mehr alleine gegen Migrantinnen und Migranten, sondern gegen die Grundsätze einer offenen und demokratischen Gesellschaft. Gewerkschaften zählen heute ebenso zu den Feindbildern, wie zivilgesellschaftliche Initiativen. Aber wie konnte es dazu kommen, dass die Neue Rechte in wenigen Jahren weite gesellschaftliche Bereiche mit ihrer Themensetzung durchdringen konnte? Vor welche Herausforderungen sehen sich Träger politischen und zivilgesellschaftlichen Engagements gestellt? Und wie kann es gemeinsam gelingen, die Grundwerte der demokratischen Gesellschaft gegen die autoritären Angriffe zu verteidigen?

Die VII. Vernetzungstagung zur Förderung der zivilgesellschaftlichen Bündnis- und Netzwerkarbeit will sich mit diesen und weiteren Fragen auseinandersetzen und gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus verschiedenen Regionen Deutschlands Erfahrungen austauschen und Handlungsstrategien erörtern.

 

Eine Anmeldung bis zum 7. November ist
erforderlich. Bitte mit An- und Abreisedatum!

ANMELDUNG an: info@hvhs-hustedt.de

Teilnahme und Unterkunft ist kostenlos!


Es stehen auch in begrenztem Umfang Einzelzimmer zur Verfügung, bei Bedarf bitte angeben. Wer nur vegetarisch isst, möchte dies auch erwähnen.

Veranstaltet wird die Vernetzungstagung von der Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Nds. Mitte in Kooperation mit dem DGB Region Nord-Ost-Niedersachsen, Niedersachsen-
Mitte und SüdOstNiedersachsen, der IG Metall Wolfsburg und Celle-Lüneburg sowie der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen, sowie dem Bildungszentrum HVHS Hustedt e.V..

Kein Zutritt für Mitglieder und Sympathisanten von Parteien oder Gruppierungen der extremen Rechten, Personen, die der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische oder antisemitische Äußerungen in Erscheinung getreten sind.

Programmablauf

FREITAG, 16.11.2018

16:30 Uhr Empfang und Eröffnung der Tagung mit Ausstellungen und Präsentationen

17:00 Uhr Begrüßung & Organisatorisches MATTHIAS RICHTER-STEINKE (Geschäftsführer DGB-Region Nord-Ost-Niedersachsen) HARALD KOLBE (Leiter des Bildungszentrums HVHS Hustedt e.V.) und MIRJAM RICHTER (Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen Mitte)

17:30 Uhr Vorstellung der verschiedenen Initiativen und Organisationen mit regionalem Erfahrungsaustausch Moderation: MATTHIAS RICHTER-STEINKE (DGB)

18:00 Uhr Abendessen

19:00 Uhr Vortrag: „Arbeiterbewegung von rechts? Motive und Grenzen einer imaginären Revolte“ Referent: Prof. Dr. KLAUS DÖRRE (Soziologe, Friedrich-Schiller-Universität Jena)

Im Anschluss „Im Gespräch IRMGARD WURDACK (Bundesgeschäftsführerin Kampagne Aufstehen gegen Rassismus) und KLAUS DÖRRE zum Thema „Demokratie in Gefahr – Rechtspopulismus: Ursachen – Entwicklungen – Handlungsempfehlungen“ Moderationen: MATTHIAS RICHTER-STEINKE (DGB), RLAF MÜLLER (IG Metall GS Celle-Lüneburg) und BJÖRN ALLMENDINGER (ARUG-ZDB)

21.15 Uhr Open Space und Kennenlernphase („Mein politisches Motto“)

22.30 Uhr Ende & Ausklang

 

SAMSTAG, 17.11.2018

8:00 Uhr Frühstück

8:45 Uhr Vorstellung der Workshops Moderation: MATTHIAS RICHTER-STEINKE

09:15 Uhr I. Workshopphase

  • WORKSHOP-1: „Umgang mit Angriffen von Rechtspopulisten auf die Zivilgesellschaft“ mit PASCAL BEGRICH (Geschäftsführer miteinander e.V.) - Moderation RUBEN EICK (DGB Region Nds Mitte) und UTE NEUMANN (DGB Bezirksjugend)
  • WORKSHOP-2: „Umgang mit Rechtspopulismus im Betrieb“ mit ANTONIO POTENZA (IG Metall Stuttgart, Betriebsbetreuer: Mercedes-Benz Werk Stuttgart-Untertürkheim) sowie ANDREAS JAHN und ROLAND SCHÄFER (Vertrauenskörperleitung Mercedes-Benz Werk Stuttgart-Untertürkheim) – Moderation BJÖRN ALLMEDINGER (ARUG-ZDB)
  • WORKSHOP-3: „Die Kampagne Aufstehen gegen Rassismus vor Ort“ mit IRMGARD WURDACK (AgR) – Moderation RALF MÜLLER (IG Metall)

12.15 Uhr Mittagessen

13.00 Uhr II. Workshopphase

  • WORKSHOP-4: „Wie vernetzten wir uns? Agieren statt reagieren!“ mit RUDI KLEMM (WABE e.V.), WERNER BEHRENS (Weserbeatsfestival, Nienburg), JÜRGEN UEBEL (Vorsitzender Bündnis Bad Nenndorf ist bunt) und STEFFEN HOLZ (DGB Region Nds Mitte) – Moderation JANA SUNDERMANN (DGB Region Nds Mitte) und KATI ZENK (IG Metall Wolfsburg)
  • WORKSHOP-5: “Umgang mit Rechtspopulismus in (Kommunal-)Parlamenten” mit VERA HILBICH (WABE e.V.), DAVID AMRI (die Linke LG, ver.di) und JAKOB BLANKENBURG (SPD Uelzen, Landesjusovorsitzender) – Moderation MATTHIAS RICHTER-STEINKE (DGB)

16:00 Uhr Diskussion & Feedback

16.30 Uhr Abschluss und Ausklang der Veranstaltung


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis