Deutscher Gewerkschaftsbund

09.02.2018
Vortrag & Diskussion mit Ulrike Herrmann

"Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung"

Was wir heute von Adam Smith, Karl Marx und John Maynard Keynes lernen können - von und mit Ulrike Herrmann, Autorin und Wirtschaftsjournalistin (taz)

Ulrike Herrmann

Foto von Herby Sachs WDR

 

Im Foyer der VHS mehren sich die Besucher*innen. Es ist 18:05, das Foyer voll besetzt. Sogar auf den Tischen an der Seite sitzen Leute, die den Vortrag von Ulrike Herrmann hören und sehen wollen.

Ca. 160 Gäste waren gestern dabei, als Ulrike Herrmann wissen wollte, wer sich denn der Volkswirtschaftslehre in irgendeiner Form der Studiengänge verschrieben hätte. Etwa 20% stellte sie fest. Und dann das erste Statement: An den Hochschulen würde im Kern nur die Neoklassische Theorie gelehrt. Keine Studiengänge befassten sich inhaltlich mit den Lehren der Ökonomie in ihren Anfängen. Und vor allem nicht mit den sozialen Zusammenhängen der Gesellschaft und den wichtigsten Protagonisten ihrer Zeit Adam Smith, Karl Marx und später John Maynard Keynes. Das sorgte schon für Irritationen bei einigen Gästen. Diese Thesen blieben nicht haltlos stehen. Die Autorin erklärte gut verständlich den Anwesenden warum das so ist und welche Folgen dass für die aktuelle Wirtschafspolitik vor allem in Deutschland hat.

Spannend waren nach dem Vortrag dann auch die Fragen die aus dem Publikum an Ulrike Herrmann gerichtet wurden. Ob Wirtschaftskrise, Finanzkrise oder Eurokrise. Zu all den umfangreichen und komplexen Zusammenhängen konnte sie ihre Sicht auf die Ereignisse verdeutlichen und darstellen, warum die deutsche Fiskalpolitik besonders fatal für Europa ist und letztendlich auch für Deutschland.

Wer verstehen will, was falsch läuft, muss die Klassiker kennen: Adam Smith, Karl Marx und John Maynard Keynes, sagt Ulrike Herrmann. Das Problem: Sie werden an den Universitäten kaum, falsch oder gar nicht mehr gelehrt. Dabei haben diese drei Theoretiker die besten Antworten gegeben. Man muss sie neu entdecken.

Es war ein toller und spannender Vortrag wie anschließend viele Stimmen zurück meldeten. Gerne mehr davon!

Vortrag

Es ist 18:05, das Foyer voll besetzt. Leute, die den Vortrag von Ulrike Herrmann hören und sehen wollen. DGB

Vortrag

Voller Überzeugung stellt Ulrike Herrmann ihre Positionen dem lauschenden Publikum vor. DGB

Vortrag

Die begeisterten Gäste hätten gerne noch viele weitere Fragen gestellt. DGB

In Oldenburg zu Gast im „Kolloquium zur Postwachstumsökonomie“ 2017.


Nach oben

DGB Rentenkampagne

Aktuelle Termine
Alle Termine anzeigen

Reichtumsuhr

von DGB
Nach oben

Videos


MS Europa - Wir sitzen alle in einem Boot

Durch das Spardiktat der EU stieg die Arbeitslosigkeit in bisher ungekannte Höhen. Löhne, Renten und Sozialleistungen wurden gekürzt. Gleichzeitig stiegen die Lebenshaltungskosten. Rezession, wachsende Armut und noch höhere Schulden sind die Folge.Ein Film über die Krise in Europa und ihre Folgen für die Menschen.

DGB Bund